8. und 9. D-Day – Chemo-Routine

Meine Chemo tuckert so vor sich hin. Es ist jede Woche im Prinzip das Gleiche: Blutabnahme, Fieber- und Blutdruckmessen, Arztgespräch und dann ran an den Tropf. Nur die Gabe ändert sich alle drei Wochen: Zwei Wochen lang erhalte ich nur Paclitaxel, in der dritten Woche Paclitaxel und zwei Antikörper. Sprich: Alle drei Wochen muss ich mit etwa sechs bis sieben Stunden Klinikaufenthalt rechnen. Sonst sind es um die vier Stunden.

Meine Blutwerte sind derzeit in Ordnung. Nur der Eisenmangel ist noch nicht ganz behoben. Deshalb muss ich weiter fleißig meine Eisentabletten nehmen – zwei am Tag.

Bei den letzten beiden Chemos habe ich auch Neues erfahren: Zum einen wirkt das Emla-Pflaster erst nach einer Stunde. Ich hatte gelesen, dass 20 Minuten ausreichen würden. Gleiches sagte mir der Radiologe, der mir den Port gelegt hat. Doch das Portanstechen tat bisher immer weh. Da ich einmal sehr lange auf mein Arztgespräch warten musste, hatte das Pflaster eine längere Einwirkzeit. Und siehe da: kein Schmerz.

Die Chemo kostet

Außerdem wurde mir am 8. D-Day mitgeteilt, dass ich die Taxol-Antikörper-Chemo anteilig bezahlen müsste. Das macht alle drei Wochen 30 Euro für drei Rezepte. Ich bin sehr darüber verwundert, dass das kein Arzt in einem unserer Gespräche je erwähnt hatte. Das summiert sich schließlich auf satte 120 Euro. Unterschreiben musste ich diese Bedingungen auch erst am 8. D-Day – weil es vergessen wurde.

Meinem Versprechen meinen Freundinnen gegenüber bin ich übrigens treu geblieben: zu jeder Chemo ein neuer Hut/ Mütze/ Tuch.

Den Frauen in der Klinik gefällt das. Zumindest ist mein Style immer wieder Thema. 🙂

Zum Chemiecocktail ist noch Folgendes zu sagen: Mein Körper scheint sich so langsam an das Taxol zu gewöhnen. Anfangs hatte ich den Eindruck, die Nebenwirkungen sind schlimmer als bei EC. Doch so nach und nach gewöhne ich mich daran. Der Puls scheint wieder in Ordnung, Sporteln geht ganz gut.

Mehr zu den Nebenwirkungen unter Taxol und was ich dagegen tue, erfahrt ihr hier: Chemo-Nebenwirkungen Taxol – das hilft!

 

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s