Ich habe fertig – keine Strahlen mehr

Die Strahlentherapie fand am Montag ein Ende. Das letzte Mal auf die Liege, zum letzten Mal Arme nach oben und fixieren. Ein letztes Mal die Markierungen mit dem Laser abstimmen. Und ein letztes Mal den Atem auf Ansage anhalten.

Am Ende der 28 Tage Dauerbestrahlung kam ich mir vor wie ein Apnoetaucher. Mein Arzt fand das super. Ziemlich beeindruckt war er von meinem Atemanhalten im vorletzten Quadranten. Normalerweise wird dieser nochmal aufgeteilt – also in zwei oder mehrerer Strahlenblöcke, weil nur wenige so lange die Luft anhalten können. Da ich aber fast 30 Sekunden den Atem anhalten kann, war ich in Quadrant 4 gleich mit einem Mal durch. Spart Zeit. 😉

Zur Info: Die linke Brust inklusive Lymphabflusswege wurden in mehrere Quadranten aufgeteilt. Diese wurden in einzelnen Blöcken gezielt bestrahlt. Dabei fuhr das Gerät von links nach rechts um mich herum.

Insgesamt hieß es immer sieben mal die Luft anhalten. Zwei mal für die Kontrollbilder, fünf für die Bestrahlung. Der Boost auf die Stelle wo der Tumor saß, war am kürzesten. Das vorletzte Feld am längsten.

Jetzt heißt es: regenerieren

Die Haut hat ganz schön gelitten. Vor allem am Hals ist sie sehr rot und mega empfindlich. Ich muss sie jetzt schön eincremen mit Bepanthen. Außerdem mit Anthyllis-Gelat. Aufpassen muss ich auch, was ich anziehe. Wolle und synthetische Stoffe kratzen. Also habe ich mit Oberteile aus Baumwolle/ Leinen gekauft. Damit komme ich gut zurecht. Nur manchmal juckt es und oh wie. Ich habe schon mehrfach aus Versehen gekratzt und es umgehend bereut. Das brennt wie Hölle.

Mein Arzt ist aber ganz zufrieden. Er habe schon viel schlimmer Fälle gesehen. Auch meine Frau Dr. Komplementärmedizin war zufrieden. Ok, das ist untertrieben. Sie war begeistert – von ihrem Anthyllis-Gelat. Das hat wohl dazu geführt, dass meine Haut insgesamt nicht dicker geworden ist – außer an der Narbe. Aber das sei zu erwarten gewesen und so viel dicker ist sie anscheinend auch nicht. Ich soll das Gelat noch für einen Monat weiter auftragen. Also habe ich mir gleich eine neue Tube bestellt.

Die Haut braucht nun etwa vier Wochen, bis sie wieder so weit erholt ist, dass ich auf AHB (Anschlussheilbehandlung) gehen kann. Leider habe ich noch immer nichts von der Rentenversicherung gehört. Spätestens Ende nächster Woche will ich ein weiteres Mal nachfragen.

Keine Lymphdrainage?

Was das Lymphödem in der Hand betrifft, bin ich gerade echt sprachlos. Mein neues Rezept bekomme ich nirgends unter. Die Physiotherapie an der Münchner Freiheit hat mich abgelehnt. Sie machen keine Lymphdrainage mehr. Zehn Sitzungen hatte ich bei denen. Ich vermute, das hat finanzielle Gründe. Die Kassen zahlen wohl nicht so gut dafür.  Hinter vorgehaltener Hand hatte mir mal ein Therapeut gesagt, dass sie im Grunde eine halbe Stunde für umsonst arbeiten. So wenig sei das, was sie bekommen.

Bei meiner anderen Praxis klappt es leider auch nicht. Und mein Physio mit den magischen Händen ist gerade im Urlaub. Ganz schön verzwackt die Situation. Aber ich suche weiter.

Advertisements

3 Gedanken zu “Ich habe fertig – keine Strahlen mehr

  1. Du könntest es Mal am Giesinger Bahnhof versuchen, ich war da zwar aus ganz andern Gründen, aber habe mich mit meiner Physio mal über Lymphdrainagen unterhalten, ich glaube die machen das.
    Eine gute Freundin von mir ist auch Physiotherapeutin und sie hat mir auch Mal davon erzählt, dass das nicht mehr gerne und oft gemacht wird. Obwohl es echt wichtig ist 😦

    Gefällt 1 Person

  2. Wenn man bedenkt, dass man als Therapeut für Lymphdrainage eine Fortbildung über 4 Wochen machen muss, welche über 1000€ kostet, ist das mittlerweile kein Wunder mehr, wenn Patienten abgelehnt werden. Die aktuellen Preise habe ich nicht im Kopf und konnte sie auch nicht im Internet finden. Aber die Vergütungsliste von 2014 habe ich gefunden: https://www.aok-gesundheitspartner.de/imperia/md/gpp/rla/heilberufe/vertraege/physiotherapie/rla_heil_physio_verguet2014.pdf

    34€ für eine Stunde Arbeit.
    Die Krankenkassen sparen wo sie nur können. Und letzten Endes leiden die Patienten darunter.

    Ich wünsche dir viel Erfolg bei der Suche nach einem neuen Therapeuten. Ich bin leider zu weit entfernt 😉

    Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s