AHB – mein Therapieplan

Die Zeit in der Klinik rast und rast. Eigentlich wollte ich schon längst diesen Blog geschrieben haben. Den über mein Therapie-Programm.

Mein Tag aber ist voll mit allerlei Behandlungen und Sportveranstaltungen. Zum Schreiben bleibt nur wenig Zeit. In der freien Zeit mag ich lieber einen Kaffee schlürfen und mich mit den anderen unterhalten als zu schreiben. Vor allem, weil das Reden so viel Spaß macht. 😉

Mit den Mädels, dem Kerl vom Drachentisch (dazu später mehr) und meinen „Jungs“ rede ich nämlich fast nie über den Krebs. Wir haben ganz andere Themen und das fühlt sich richtig an. Wir lachen sehr viel und ich denke, dass ich am Ende der AHB ordentlich Bauchmuskeln aufgebaut haben werde. Ich könnte mir denken, dass das ganze Gelächter die grummeligen Patienten hier nervt. So what?!

Ihr fragt Euch sicher, wie es vom Plan her in einer AHB bzw. Reha so abläuft. Nun, mein Tag fängt in der Regel zwischen 6.00 und 6.30 Uhr an. Aufstehen, duschen, für den Tag in die Sportklamotten schmeißen. Ab 7 Uhr geht es dann schon zum ersten Termin. Dann frühstücken und weiter zum nächsten „Date“. Mittag gibt es von 11.30 bis 12.30 Uhr und danach heißt es weiter im Takt. So geht es bis zum Abendbrot, das ab 17.45 Uhr ansteht.

Es steht uns natürlich frei, Termine zu streichen. Was ich auch zugunsten anderer sportlicher Aktivitäten gerne mache. Ich bin lieber eine Stunde beim Walken statt in der Halle beim Termin wie Körperwahrnehmung. Das ist etwas für Greise. Ehrlich. Für mich verschenkte Zeit also.

Und nun zu den Dingen, die mir die Klinik verordnet bzw. vorgeschlagen hat:

Therapie
Elektrotherapie
Lymphdrainage
Fango
Krankengymnastik
Marnitz-Therapie
Fußgymnastik

Vorträge
Mamma-Info 1
Vortrag Tumorbehandlung
Vortrag Rückenschule
Vortrag Behandlung Mamma-CA (fällt aus)
Vortrag Selbstuntersuchung Brust (fällt aus)

Sport
Aquajogging
Jogging
Gymnastik/ Spiel
Wassergymnastik
MTT/ Fitnessstudio
Funktionsgymnastik
Walking/ Nordic Walking (nicht im Kurs)
Qigong (nicht im Kurs)

Sonstiges

Sozialberatung

Visite

Kasse
Ich bin recht fleißig. Heißt: Ich nehme viele Termine wahr. Einiges ersetze ich durch mein eigenes Training wie Walking, Krafttraining oder Qigong, so wie ich es von meiner Frau Dr. gelernt habe.

Die Vorträge fliegen dafür von meinem Stundenplan, denn ich fühle mich umfassend informiert und in allen Bereichen gut aufgestellt. Zur Selbstuntersuchung Brust wäre ich zwar gerne gegangen, aber der Redner ist krank geworden.

Und so fliegen die Tagen gut durchgetaktet nur so dahin.

Ich erlebe hier so viel. Leider auch nicht so schönes. Zwei Opis von meinem Tisch haben mir diese Woche einen ganz schönen Schrecken eingejagt. Der eine musste auf Station und wurde zwei Tage lang entwässert. Dem anderen ging es schon seit ein paar Tagen nicht gut. Am Montag wollte er mittags nichts essen. Auch am Abend ließ er alles stehen. Ich fragte ihn, was er denn essen könne oder wolle. Und schon sah ich mich in der Küche wieder im Gespräch mit einer Angestellten.

Zum Glück machte die gute Frau eine Ausnahme und mein Opi bekam eine Grießnockerl-Suppe vorgesetzt. Man, hat der Augen gemacht. Sein ganzes Gesicht strahlte und er aß endlich. Dabei spitzte er einmal die Lippen zu einem Kuss in meine Richtung. Hach, wie süß. Leider kam der Opi am nächsten Tag nicht zum Frühstück. Wir meldeten das sofort der Schwester und dann hieß es, er kommt erst einmal nicht wieder. Oh je.

Nachdem Opi Nr. 1 wieder am Tisch auftauchte, hoffen wir, dass es auch Opi Nr. 2 endlich zu uns zurück schafft.

Es gibt noch so viele Geschichten zu erzählen. Interessante, widerliche, lustige, spannende. Jeder Tag ist voll damit. Ich weiß schon gar nicht mehr, wo ich anfangen und aufhören soll. Ich werde im nächsten Blog ein paar davon aufgreifen – in „Die Typologie der Reha-Patienten“.


3 Gedanken zu “AHB – mein Therapieplan

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s