Online-Shops für Krebspatientinnen

Was habe ich mich vor einem Jahr dumm und dusselig gesucht. Nach Informationen, praktischen Tipps, nach Produkten – nach echten, richtigen Hilfestellungen bei der Diagnose Krebs. Um mich vorzubereiten auf die Chemotherapie und das Danach. Durch akribische Recherche ist es mir zum Glück gelungen. Heute scheint das wesentlich einfacher. Und für alle, die noch am Anfang stehen, hier meine Tipps.

Das Vorbereiten auf die Chemo glich manchmal der Suche nach der berüchtigten Nadel im Heuhaufen. Wie zum Beispiel die nach dem Nagellack mit Silikon. Der Deutsche Krebsinformationsdienst nämlich hatte in einer Broschüre darauf hingewiesen, dass eben jener die Fingernägel während einer Chemo-Therapie schützen soll. Doch konkrete Tipps, welche Marken das sein sollen, die gab es nicht. Damals half mir meine liebe Freundin aus der Apotheke. Sie wusste genau, was sich hinter dem Silikon für ein Stoff verbirgt. Silizium.

Und wie sieht es mit Perücken aus? Was ist mit hübschen Kopftüchern, Mützen, Haarbändern? Solche, die nicht gleich nach Krebs schreien. Wo bekomme ich schöne Accessoires? Welche Pflege hilft bei trockener Haut und was hilft während einer Strahlentherapie? Und verdammt noch mal, wo bekommt man das alles zu kaufen?

Die von Euch, die meinen Blog kennen, wissen, dass ich auf meiner Seite viele Infos zusammengetragen habe. Diese dokumentieren, was nötig und hilfreich war. Einige meiner Freundinnen erinnern sich sicher noch an die stundenlangen Einkaufszüge durch die Hut- und Mützenabteilungen der Kaufhäuser und an das Grusel-Sortiment der Perücken-bzw. Zweithaar-Studios.

Doch es geht nun einfacher. Denn es tut sich etwas am Markt, der zweifelsohne da ist und meiner Meinung nach bisher wenig Beachtung fand. So bin ich unlängst auf ein paar Shops aufmerksam geworden, die sich dieses speziellen Themas annehmen: Produkte für Krebspatienten.

 

Screenshot 2017-08-07 11.58.33.pngOncovia.com

Bei Oncovia ist die komplette Produkt-Range auf Krebspatienten/Krebspatientinnen abgestimmt. Hier findest Du fast alles, was es für die Zeit der Therapie und für danach benötigt: Beauty- und Wellnessprodukte, Perücken, Chemo-Mützen, Prothesen-Unterwäsche. Auch den berühmten Nagellack mit Silizium gibt es und zwar in verschiedenen modernen Farben.

Ich habe den Shop getestet. Und alles was ich bisher sagen kann, ist: Daumen nach oben. Die Seite ist modern und intuitiv zu bedienen. Wer nicht zufrieden ist, kann die Ware bis zu 30 Tage nach Erhalt zurückgeben. Jede Bestellung wird zudem mit einer Ratgeber-Broschüre versehen.

Überrascht war ich über die wirklich große Auswahl an Produkten. Und darüber, dass ich nichts vermisst habe. Wie den Nagellack zum Beispiel. Den habe ich auch gleich probiert und bin zufrieden. Er ist super aufzutragen und trocknet ganz schnell.

Da ich mich nicht mehr unter Chemo befinde und meine Wimpern trotzdem ab und an ausfallen, teste ich momentan RevitaLash, ein Wimpernserum. Ich bilde mir nach drei/ vier Wochen Benutzung ein, dass sich da etwas tut. Mein Wimpernkranz ist jetzt dichter.

Auch das mitgelieferte Rizinusöl für Haare und Haut bekommt einen Daumen nach oben. Bereits nach einer Anwendung fühlen sich meine Haare weniger fizzelig an.

IMG_0382Ohne den Shop in Gänze über den grünen Klee loben zu wollen, muss ich ehrlich sagen, ich bin beeindruckt. Zum einen, hätte ich mir genau so etwas zu Beginn meiner Therapie gewünscht. Zum anderen finden Betroffene dort nicht nur Produkte sondern bekommen zusätzlich viele nützliche Tipps. Die Betreiber der Seite legen offenbar großen Wert auf Kundenzufriedenheit und bieten deshalb auch eine individuelle Beratung an.

Dass der Shop seine ganz eigene Krebs-Geschichte im Background hat, merkt man daran, wie gut durchdacht alles ist. Die Inhaber schreiben, dass ein Familienmitglied Brustkrebs diagnostiziert bekam und so die Idee entstand. Nach nunmehr sechs Jahren in Frankreich ist der Shop auch in einer deutschen Version der Website mit vielen Produkten am Start. Bin gespannt, was Ihr dazu sagt.

Screenshot 2017-08-07 11.56.41.pngfoxheadwear.com

Bei foxheadwear. com gibt es schöne Mode für den Kopf: Tücher, Bänder und Faszinator (Schmuck für das Haarband). Die Betreiberin des Shops hat eine gute Auswahl an unifarbenen Tüchern, die sich mit farblich abgestimmten Bändern und Faszinator (in Midnight-, Pearls- und urban-Style) aufwerten lassen. Daraus ergeben sich verschiedene Möglichkeiten: casual für den Tag oder schick für den Abend. Die Webseite ist modern, übersichtlich und leicht zu bedienen.

Meine Freundinnen und ich haben die Mützen und Bänder getestet. Nina, die mittlerweile eine schöne Kurzhaarfrisur hat, versuchte sich an einem Band mit Faszinator. Was sich, wie ich finde, wunderbar auch mit Kurzhaar-Frisur macht. Susan, bei der die Haare gerade angefangen haben, zu wachsen, testete das Tuch mit Band und einem anderen Faszinator. Dank der Markierung an der Rückseite des Faszinators kann man erkennen, wie sich das Ganze an Mütze und Band anbringen lässt. Die Kopftücher sind von angenehmer Qualität und fühlen sich gut auf dem Kopf an.

Screenshot 2017-08-07 11.59.39.pngweilduschoenbist.de

Diesen Shop habe ich leider nicht getestet, finde aber die Idee dahinter wirklich toll. Auf die Seite aufmerksam geworden bin ich schon vor ein paar Monaten durch die Tutorials der Betreiberin auf Youtube. Sie hat Echthaarbänder entwickelt, die man sich quasi wie eine Perücke auf den Kopf aufsetzen kann und unter Tüchern und Mützen trägt. So ein Band besteht aus einem Baumwollband an dem Echthaar befestigt ist. Man legt es um den Kopf und befestigt es mit einem Klettverschluss.

Die Shop-Inhaberin bietet die Bänder in verschiedenen Größen und auch als doppelseitiges Band an. Die Preise gehen bei etwa 300 Euro los. Für eine persönliche Beratung kommen weitere Kosten dazu. Die Beratung via Email ist dagegen kostenfrei.

Für einen Kauf waren mir die Bänder damals zu teuer. Hatte ich mir doch schon eine Echthaarperücke für viel Geld geleistet. Ich nahm aber die Idee als Anlass, mir selbst ein solches zu nähen. Mein Band hatte allerdings nicht die Qualität und Aussehen der Vorlagen – und kam daher nur selten zum Einsatz. Die Idee aber ist klasse. Auf dem Youtube-Channel  von Julia Sieckmann könnt Ihr sehen, wie sich damit tolle Styles umsetzen lassen.

Hinweis: Einige der getesteten Produkte wurden mir/ uns dankenswerter Weise von den Shops zur Verfügung gestellt.

Advertisements

Ein Gedanke zu “Online-Shops für Krebspatientinnen

  1. vielen dank für diesen wunderbaren blog..du machst mir soviel mut…du bist eine toll frau…ein super vorbild wie du das meisterst und die tipps…dane dafür…alles liebe birgit

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s