Reha geht in die Verlängerung

Masseur Doing Massage On Woman

Ja, Ihr lest richtig. Meine Reha wurde verlängert – und das nach den ganzen Startschwierigkeiten oder besser: genau deswegen.

Mittlerweile bin ich gut angekommen im Therapiekarusell. Mein Gespräch mit der Klinikleitung hatte geholfen. Aber ich hatte durch die Ausfälle des Personals hier eine ganze Woche verloren.

Erst Ende der zweiten Reha-Woche wurde mein Rückenproblem in Angriff genommen. Wer meinen Blog verfolgt, weiß, dass ich seit Ende der Chemo mal mehr mal weniger starke Rückenschmerzen im LWS habe. Bisher hatte nur Akupunktur geholfen. Doch die muss man selber zahlen. Das würde auf Dauer ganz schön teuer.

An der Arbeit sitze ich den ganzen Tag und nehme die Schmerzen mittlerweile so hin. Hier auf Reha bin ich nun bei einem Therapeuten, der mir sagen konnte, was da nicht in Ordnung ist. Ich bin krumm und schief, das ärgert meine Muskulatur im LWS.

Die Schiefheit hat wohl mehrere Ursachen: meine unterschiedlich langen Beine, meine Stürze in den letzten beiden Jahren und Fehlhaltung durch Brust-OP, Knie mit Innenbandriss … Also, ich bin eine Monster-Baustelle. Der Therapeut meinte aber, wir kriegen das hin – nur nicht in ein, zwei Terminen.

Ich will das unbedingt hinbekommen. Ich will diese Schmerzen loswerden. Also hat der Arzt die Reha verlängert, ich lasse mich von dem Therapeuten weiter quälen. Ich kann Euch sagen, das Rumgeziehe und Rumgedrücke tut höllisch weh. Auch die Rückenmassage schmerzt wie nix. Das Stimulieren der verhärteten Muskeln ist die Hölle. Ich habe auch schon ein paar Tränchen verdrückt. Der erste Mann bei dem ich weine … und fluche wie nix. Soso …

Auch der Sport und die anderen Anwendungen zeigen mittlerweile Wirkung. Mir geht es körperlich und seelisch viel besser. Und das Knie macht jetzt wieder mehr mit. Ich muss mich nicht mehr all zu sehr einschränken, das freut mich total.

Was die Sauftruppe hier betrifft, die lasse ich so gut es geht links liegen oder ich suche das Weite, wenn es mir zu viel wird. So wie gestern. Da waren alle aus der Klinik in einem Restaurant ums Eck. Ein Gelage sondergleichen. Es wurde immer lauter, immer unanständiger. So bin ich dann einfach gegangen. Was mir echt nicht in den Kopf geht: Das sind zum Teil richtig schwere Krebsfälle. Magenkrebs, Darmkrebs … Dem Tod gerade so von der Schippe gesprungen. Wieso trinken die so viel Alkohol? Ich kann mir das nicht ansehen. Es ist so traurig …

So, jetzt ist erst einmal Wochenende. Auszeit von der Quälerei  und den Exzess-Vorstellungen. Eine liebe Freundin kommt zum Wandern her. Da freue ich mich schon sehr. Baba …

 

 

Advertisements

Ein Gedanke zu “Reha geht in die Verlängerung

  1. das freut mich sehr! bezüglich deiner kreuzschmerzen kann ich aus erfahrung osteopathie empfehlen. das wird z. t. je nach krankenkasse bezuschusst. zwar nur 3x im jahr, aber besser als nichts. ich gehe mittlerweile weile alle zwei monate. aber auch schon vor meiner erkrankung 4x war ich im jahr, da ich schon immer probleme mit meinen brustwirbeln und kopfschmerzen hatte. wünsche dir noch eine schöne zeit 🙂🍀

    Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s